Am 17.01.2017 wurde das Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) geprüft. In der anliegenden PDF Datei können Sie sich das Ergebnis ansehen.

Am 06.06.2016 wurde das Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) geprüft. In der anliegenden PDF Datei können Sie sich das Ergebnis ansehen.

Am 16.07.2015 wurde das Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) geprüft. In der anliegenden PDF Datei können Sie sich das Ergebnis ansehen.

Am 26.08.2014 wurde das Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) geprüft. In der anliegenden PDF Datei können Sie sich das Ergebnis ansehen.

Prüfung der Verbraucherfreundlichkeit durch die Heimverzeichnis GmbH vom 02.04.2014

Am 02.04.2014 erfolgte eine erneute Überprüfung der Verbraucherfreundlichkeit durch die gemeinnützige Heimverzeichnis GmbH. Gesellschafter der Heimverzeichnis gGmbH ist die BIVA, die einzige unabhängige und bundesweite Interessenvertretung von Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern.

Vorgenommen wurde die Prüfung von der ehrenamtlichen Gutachterin der Heimverzeichnis GmbH Frau Hilde Katharina Herrnböck. Sie dauert einen ganzen Tag und bestand aus einem Gespräch mit der Hausleitung, einem Gespräch mit dem Heimbeirat und einer ausführlichen Begehung im Seniorenzentrum. Die Begutachtung stützt sich auf verschiedene Kriterien und stellt die Autonomie der Heimbewohner, ihre Teilhabe am Leben im Heim und außerhalb des Seniorenzentrums, sowie ihre Menschenwürde und die Lebensqualität in den Mittelpunkt des Interesses.

Ergibt die Begutachtung, dass mindestens 80% der Kriterien in jeder der drei genannten Dimensionen erfüllt sind, so werden dem begutachteten Pflegeheim die Lebensqualität im Alter und die Verbraucherfreundlichkeit mit einer Urkunde bestätigt und auf der Webseite heimverzeichnis.de mit einem grünen Haken gekennzeichnet. Die hierbei festgestellte Verbraucherfreundlichkeit hat nun das Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt in Limbach zum Dritten mal erhalten.

Am 21.10.2013 wurde das Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) geprüft. In der anliegenden PDF Datei können Sie sich das Ergebnis ansehen.

FOCUS Spezial „ Wohnen und Leben im Alter“ Ausgabe Nov. / Dez. 2012

Am 17.07.2012 wurde das Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) geprüft. In der anliegenden PDF Datei können Sie sich das Ergebnis ansehen.

Prüfung der Verbraucherfreundlichkeit durch die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung e. V. (BIVA) vom 17.02.2012

Am 17. Februar 2012 erfolgte eine erneute Überprüfung der Verbraucherfreundlichkeit durch die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung (BIVA).

Vorgenommen wurde die Prüfung von dem ehrenamtlichen Gutachter der BIVA Herrn Helmut Wendt. Sie dauert einen ganzen Tag und bestand aus einem Gespräch mit der Hausleitung, einem Gespräch mit dem Heimbeirat und einer ausführlichen Begehung im Seniorenzentrum. Die Begutachtung stützt sich auf 121 Kriterien und stellt die Autonomie der Heimbewohner, ihre Teilhabe am Leben im Heim und außerhalb des Seniorenzentrums, sowie ihre Menschenwürde und die Lebensqualität in den Mittelpunkt des Interesses.

Ergibt die Begutachtung, dass mindestens 80% der Kriterien in jeder der drei genannten Dimensionen erfüllt sind, so wird dem begutachteten Pflegeheim die Verbraucherfreundlichkeit mit einer Urkunde bestätigt und werden auf der Webseite heimverzeichnis.de mit einem grünen Haken gekennzeichnet. Die hierbei festgestellte Verbraucherfreundlichkeit hat nun das Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt in Limbach nach 2011 erneut erhalten.

Am 16.05.2011 wurde das Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) geprüft. In der anliegenden PDF Datei können Sie sich das Ergebnis ansehen.

Prüfung der Verbraucherfreundlichkeit durch die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung e. V. (BIVA) vom 12.01.2011

Nachdem das Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt im Jahr 2009 die MDK Begehung mit der Traumnote 1,0 in allen Bereichen abgeschlossen hat und im Dezember 2010 die Begehung der Heimaufsicht erfolgreich durchgeführt wurde, erfolgte im Januar 2011 die Überprüfung der Verbraucherfreundlichkeit durch die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung (BIVA).

Vorgenommen wurde die Prüfung von Frau Anne Schlüter, eine ehemalige erfahrene Hausleitung. Sie dauert einen ganzen Tag und bestand aus einem Gespräch mit der Hausleitung, einem Gespräch mit dem Heimbeirat und einer ausführlichen Begehung im Seniorenzentrum. Die Begutachtung stützt sich auf 121 Kriterien und stellt die Autonomie der Heimbewohner, ihre Teilhabe am Leben im Heim und außerhalb des Seniorenzentrums, sowie ihre Menschenwürde und die Lebensqualität in den Mittelpunkt des Interesses.

Ergibt die Begutachtung, dass mindestens 80% der Kriterien in jeder der drei genannten Dimensionen erfüllt sind, so wird dem begutachteten Pflegeheim die Verbraucherfreundlichkeit mit einer Urkunde bestätigt und werden auf der Webseite heimverzeichnis.de mit einem grünen Haken gekennzeichnet. Die hierbei festgestellte Verbraucherfreundlichkeit hat nun  das Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt in Limbach erhalten.

Eine weitere Auszeichnung für die hervorragende Leistung unserer Mitarbeiter/ -innen aus allen Bereichen, die sich in immer schwierigen Zeiten weiterhin der Herausforderung stellen, sich in den Dienst für eine bessere Lebensqualität der uns anvertrauten Heimbewohner zu stellen, so Hausleitung Michael Winnewisser. 

 

Am 12.08.2009 wurde das Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) geprüft. In der anliegenden PDF Datei können Sie sich das Ergebnis ansehen.